eSeal

Horrormeldungen über gefälschte Waren, Medikamente, Ersatzteile u.s.w. erreichen uns täglich durch die Medien. Der wirtschaftliche Schaden geht in die Milliarden – ohne das bisher eine praktikable, sichere und wirtschaftliche Lösung verfügbar war.

In einem durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie  (BSI) unterstütztem Projekt hat jetzt FlexSecure in enger Kooperation mit weiteren, branchenführenden Industriepartnern eSeal entwickelt.

Die Lösung:

FlexSecure eSEAL ist ein hochsicheres elektronisches Siegel. Gegenüber herkömmlichen Siegeln, die nur durch optische Merkmale geschützt sind, ist eSEAL mit einem Chip ausgestattet, mit dem kontaktlos kommuniziert werden kann. eSEAL verwendet die gleichen Sicherheitsfunktion und die gleiche Technik wie der elektronische Personalausweis, damit ist es das derzeit fälschungs-sicherste elektronische Siegel. 

Das eSeal-System besteht aus einem flexiblen,  selbstklebenden Etikett in Verbindung mit einem RFID-Chip. Das System ist physikalisch fälschungs- und aufbruchsicher. Zusätzlich besteht das  eSEAL System aus einem Zerti-fizierungsdienst eSEAL-CA, sowie dem elektronischen Siegelbuch, eSEAL-Manager, einem Verwaltungssystem für die elektronischen Siegel und eSEAL-Mobil, einer Client Applikation für mobile Endgeräte, die für die Aktivierung und Prüfung der Siegel verwendet werden.

eSEAL funktioniert im Gegensatz zu anderen RFID Techniken auch auf metallischem Grund, sogar wenn das Siegel um Ecken geklebt wird und eignet sich daher für eine Vielzahl von Anwendungsfällen.

Durch den Einsatz hochsicherer Zertifikate verbunden mit innovativer Trustcentertechnologie ist die Identität jedes Siegels weltweit jederzeit in Echtzeit eindeutig nachweisbar!

Zahlreiche Einsatzmöglichkeiten werden für das eSeal schon jetzt vorbereitet, weitere sind in Planung:

  • Digitaler Lieferschein auf Chip (Inhalt, Anzahl, Charge, Absender, Empfänger, etc.)
  • Überwachung des Produktionsprozesses inkl. Kostentransparenz bei  Ausschuss    
  • Ununterbrochene Rückverfolgbarkeit von kritischen Gütern (Lebensmittel, Gefahrgut u.s.w.)
  • Einsatz entlang der gesamte Wertschöpfungskette (Beschaffung,  Produktion, Distribution, After Sales)
  • Schnelles Erkennen von Plagiaten (ideal z.B. für Luxusgüter)
  • Hohe Sicherheitsauflagen für den Transport (Versicherungsprämien)

Weitere Veröffentlichungen werden in Kürze folgen. Wir beraten und informieren Sie gerne und stehen für Rückfragen zur Verfügung.

FlexSecure News

14.06.2010

TUDcard mit neuem Schlüssel

Das Hochschulrechenzentrum der Technischen Universität Darmstadt hat die Firma FlexSecure GmbH beauftragt, die bereits seit Jahren im Einsatz befindliche... » weiterlesen

05.05.2010

Europas größter Softwarecluster: über 80 Millionen Euro für Forschung

Kobil Systems und FlexSecure GmbH gewinnen beim Spitzencluster-Wettbewerb der Bundesregierung. Europas größter Softwarecluster mit über 80 Millionen Euro für... » weiterlesen

02.03.2010

Informelle Selbstbestimmung in Dienstnetzen (inSel)

Im Rahmen des inSel Projektes wird ein System zur Durchführung von Datenschutzvereinbarungen entwickelt. » weiterlesen